19.September 2022

Falten wegmassieren? Was Gesichtsmassagen wirklich bringen.

Haut  - Hautgesundheit  - Hautpflege 

Das Internet ist voll damit. Influencer*innen verwenden Gua Shas und Jade-Roller in ihren Morgenroutinen, es gibt unzählige TikToks, Reels und YouTube-Videos zur Gesichtsmassage. Viele Unternehmen und Influencer werben mit dem Anti-Aging Effekt und der Linderung von Stress durch die Massage. Außerdem sollen Schwellungen und Augenringe sichtbar abnehmen. Stimmt das? Können Augenringe und Falten wirklich wegmassiert werden?

 

Was ist eine Gesichtsmassage?

Gesichtsmassagen sind Behandlungen, die sowohl KosmetikerInnen und ExpertInnen als auch jeder von uns Zuhause durchführen kann. Bei dieser Technik werden Druckpunkte im Gesicht, am Hals und an den Schultern stimuliert.

 

Wie funktioniert die Gesichtsmassage?

Für die Gesichtsmassage kannst du ganz einfach deine eigenen Hände verwenden, aber auch auf Gesichtsroller oder flache Gua Shas setzen. Diese sind meistens aus Rosenquarz oder Jade. Vor der Massage solltest du dein Gesicht ordentlich reinigen und deine Pflegeprodukte wie gewohnt aufgetragen. Wahlweise kannst du noch ein Pflegeöl auftragen. Dann kann es auch schon losgehen. Bewege das Tool oder deine Finger von innen (also der Gesichtsmitte) nach außen bis zum Haaransatz oder den Ohrläppchen. Am besten wiederholst du jede Bewegung 3-5 Mal. Dabei nicht hin und her rollen/streichen, sondern immer wieder neu von innen ansetzen und mit leichtem Druck nach außen rollen/streichen. Dafür solltest du einen leichten, wohltuenden Druck aufbauen und darauf achten, dass es nicht weh tut. Deine Haut sollte insbesondere an sensiblen Stellen wie der Augenpartien nicht zu sehr strapaziert werden.

 

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Gesichtsmassage?

Morgens nach dem Aufstehen. Tagsüber ist das Lymphsystem ganz natürlich in Schwung. Nach acht Stunden Schlaf in liegender Position, kann es nicht schaden den Lymphfluss und die Durchblutung anzuregen. Ist das Ziel deiner Massage lediglich Entspannung, kannst du die Gesichtsmassage natürlich ganz einfach dann einbauen, wenn sie für dich den größten Nutzen bringt.

 

Was bringen Gesichtsmassagen wirklich?

Sanfte Gesichtsmassagen verbessern den Lymphfluss, sorgen für Entspannung und regen die Durchblutung an. Das sorgt kurzzeitig dafür, dass Schwellungen gemildert werden und die Haut frischer erscheint. Zudem kann eine sanfte Gesichtsmassage die Pflegewirkung der Wirkstoffe in deiner Hautpflege verstärken, da diese intensiver eingearbeitet werden als beim herkömmlichen eincremen. Langfristige Effekte sind allerdings nicht nachgewiesen. Falten wegmassieren klappt also leider nicht. Wir sind trotzdem große Fans der Gesichtsmassage, denn indem du dir Zeit für Selfcare nimmst, kannst du Stress reduzieren und dein allgemeines Wohlgefühl steigern.

KOMMENTARE